Es gibt Sätze die schallen in einem nach

Es gibt Sätze die schallen in einem nach. Dazu gehört zweifelsohne auch dieser:

„Lasst euch von niemandem auf der Welt einreden, wen ihr zu lieben und wen ihr zu hassen habt.“

Er stammt von Henryk Mandelbaum, einem Überlebenden des Häftlingssonderkommandos im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Das Grauen, dass dieser Mensch gesehen hat, übersteigt bei weitem meine Vorstellungskraft .

Biografie von Henryk Mandelbaum

Wikipedia

Ansprache von Charlotte Knobloch anlässlich des 70. Jahrestages der Reichsprogromnacht

Advertisements

~ von Paradiesstaub - 18 Dezember, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: