Wie speichert man Online-Videos?

Im Netz findet man mittlerweile viele Videos auf den verschiedensten Seiten, doch wie um alles in der Welt kann man diese abspeichern? Für YouTube gibt es dafür einige, mehr oder weniger gute Internetseiten, doch was ist mit dem Rest? Wie speichert man all die Flash-Videos? Ganz einfach, mit dem „DownloadHelper“ Add-On. Die Installation ist schnell gemacht – einfach auf diesen Link klicken und das Add-On installieren. Danach den Browser neu starten.

Um Online-Videos zu speichern, spielt man ein beliebiges Video ab. Daraufhin wird das Icon des DownloadHelpers farbig. Klickt man nun auf den Pfeil an der Seite (wie auf diesem Bild zu sehen) erscheint eine Liste aller „downloadbaren“ Videos. Nach einem Klick auf das gewünschte Video erscheint der gewohnte Download-Dialog, um den Speicherort zu bestimmen (manchmal ist es notwendig eine andere Seite aufzurufen, damit der Video-Download starten kann).

Da viele Menschen YouTube-Videos nur speichern werden, um die enthaltene Musik zu hören, nahm sich eine Webseite dieses Problems an – video2mp3.net. Durch diese kann man YouTube-Videos in mp3’s umwandeln und runter laden. Zu beachten ist dabei, dass dies nur für legale Zwecke genutzt werden darf! Zudem ist darauf hinzuweisen, dass es genug legale, kostenlose Musik im Netz gibt. Z.B.:


Jamendo – 23.000 Alben

Sean Fournier – Oh My

Tryad – Listen

Versbox – Schattenboxen

Pornophonique – 8-bit Lagerfeuer


Da leider das Angebot der Öffentlich Rechtlichen Sender (ZDF & Co.) in den Mediatheken nicht ohne weiteres gedownloadet werden kann, hier eine Anleitung. Abschließend bleibt noch zu bemängeln, dass es den Menschen so schwer gemacht wird, Online-Videos abzuspeichern. Eine Vorreiter-Rolle, die zeigt, wie man es richtig macht, ist das Ogg-Format. Videos dieses Formates lassen sich ganz einfach per Rechtsklick abspeichern. Wer jetzt anmerkt, dass die Videoqualität von Ogg-Videos nicht mit der des H.264-Codecs mithalten kann, der sollte sich einmal dieses Video ansehen (runterladen – Vollbild, ihr werdet staunen).

Mit den Programmen VLC-media player (Medien -> Konvertieren/Speichern) und SUPER lassen sich ganz einfach Videos in ein anderes Videoformat umwandeln (z.B. avi in MPEG). Allerdings ist zu beachten, dass dabei immer die Videoqualität abnimmt. Mir hat SUPER in der Vergangenheit schon gute Dienste erwiesen, indem ich des öfteren YouTube-Videos für mein Handy konvertierte (man kann verschiedene Hersteller und Bildschirmauflösungen wählen).


Das war’s soweit. Ich wünsch‘ euch noch ein schönes Wochenende.

Paradiesstaub

Advertisements

~ von Paradiesstaub - 19 September, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: